Logo

Home

Home

Schreibtisch mit Lampe

Individuelle Beratung und Betreuung im Bereich

Familienrecht, Erbrecht
und
Mediation

Eine Trennung oder Scheidung hat ganz erhebliche Auswirkungen auf die Lebenssituation einer Familie und ist meist mit hohen psychischen Belastungen und Konflikten verbunden.
In diesem Fall ist eine frühzeitige Beratung sinnvoll, um sich Klarheit über die rechtliche Situation zu verschaffen und etwaigen Konflikten vorzubeugen.

Ich berate und begleite Sie durch diese emotional belastende Phase mit dem primären Ziel, eine einvernehmliche außergerichtliche Lösung zu finden.

Aus meiner Erfahrung sind solche Vereinbarungen dauerhaft tragfähiger und nachhaltiger als eine gerichtliche Entscheidung, die nur im einseitigen Interesse erfolgen kann.
Sie gewinnen hierdurch eine Kosten – und Zeitersparnis im Gegensatz zu einer langwierigen gerichtlichen Auseinandersetzung sowie vor allem auch die Freiheit, sich auf Ihr aktuelles Leben und die Zukunft zu konzentrieren. Ihre Kinder werden es Ihnen danken durch weniger konfliktbelastende Situationen und ausgeglichenere Elternteile.

Sollte sich eine gerichtliche Auseinandersetzung nicht vermeiden lassen, so vertrete ich Sie professionell und engagiert auf allen Gebieten des Familienrechts.

 

Kanzlei München:
Rothenfelser Str. 4, 81249 München Telefon: 089 12286576 Telefax: 089 12196570

 

Kanzlei Landsberg:
Hauptplatz 147, 86899 Landsberg a. Lech Telefon: 08191 9716815 und 9716810 Telefax: 08191 9716819

 

E-Mail: info@kanzlei-delnegro.de

Profil

Rechtsanwältin Del Negro studierte an der Julius-Maximilian-Universität Würzburg und an der Universita Degli Studi Di Padova in Italien Rechtswissenschaft.

Die Referendariatsausbildung absolvierte Frau Del Negro am Landgericht Würzburg, am Familiengericht Kitzingen sowie bei der Regierung von Unterfranken.

Ihre Rechtsanwaltszulassung erhielt Frau Del Negro im Februar 2002 im Landgerichtsbezirk Ellwangen. Dort arbeitete sie in einer mittelständischen zivilrechtlich ausgerichteten Kanzlei, vor allem auf den Gebieten des Zivilrechts sowie des Arbeits- und Sozialrechts.

Im Jahre 2003 machte sich Frau Del Negro selbstständig mit den Schwerpunkten Familien – und Arbeitsrecht.

Seit 2007 ist Frau Del Negro auch als Mediatorin tätig und absolvierte eine Ausbildung zur Mediation nach den Grundsätzen des Bundesverbands für Mediation.

Frau Rechtsanwältin Del Negro ist auch Fachanwältin für Familienrecht.

Rechtsgebiete

Familienrecht

Ich berate Sie in allen Fragen im Zusammenhang mit einer Trennung und Scheidung.

– Trennung und Trennungsvereinbarungen

Rechtliche Betreuung und Beratung vor und während der Trennungsphase

– Ehescheidungsverfahren

Einvernehmliche und streitige Scheidungen mit Folgesachen

– Eheverträge und Scheidungsvereinbarungen

Regelung von Vermögens- und Unterhaltsfragen für die Zukunft
Überprüfung bestehender Verträge

– Unterhaltsrecht

Trennungsunterhalt
Nachehelicher Unterhalt
Kindesunterhalt
Elternunterhalt

– Vermögensauseinandersetzung

Überprüfung und Berechnung von Zugewinnausgleichsansprüchen
Unterstützung bei der Auseinandersetzung gemeinschaftlicher Immobilien, Praxen von Freiberuflern und sonstigem Vermögen

– Elterliche Sorge

Beratung und Unterstützung bei allen Fragen die das elterliche Sorgerecht und die Gestaltung und Betreuung der Kinder nach der Trennung betreffen

– Umgangsrecht

Beratung und Unterstützung
Erarbeitung außergerichtlicher Regelungen des Umgangs sowie Vertretung in gerichtlichen Umgangsverfahren

– Versorgungsausgleich

Überprüfung und Beratung bezüglich des Ausgleichsverfahrens der Rentenanwartschaften

– Kindschaftsverfahren

Vaterschaftsfeststellung- und Anfechtung/Klärung der Vaterschaft

– Adoption

– Erbrechtliche Bezüge & Testamentsgestaltung

Erbrecht

– Testament und Erbvertrag

Beratung im Rahmen der Gestaltungsmöglichkeiten eines Testaments, insbesondere Ehegattentestamente

– Vorweggenommene Erbfolge

Schenkungen, vorzeitige Immobilienübertragung, Alterssicherung

– Prüfung v. Pflichtteilsrechten

Berechnung, Durchsetzung und Abwehr von Pflichtteilsansprüchen

– Nachlassauseinandersetzung

Auslegung von Testamenten, Auseinandersetzung der Erbengemeinschaft

Mediation

Insbesondere außergerichtliche Konfliktlösungen in Ehe – und Familiensachen

Was ist Mediation?

…eine Chance zur außergerichtlichen Einigung.Passende Lösungen für alle Beteiligten unter Wahrung eigener Interessen

Vorteile:

win – win Lösungen für alle Beteiligten
Berücksichtigung aller wirtschaftlichen und persönlichen Zielsetzungen
Zeit – und Kostenersparnis durch Vermeidung langer Gerichtsverfahren
Fortführung der geschäftlichen/ persönlichen Beziehungen
Wahrung der Vertraulichkeit
Selbstbestimmtheit

Das Verfahren ist zukunftsorientiert. Nicht wer schuld war ist wichtig, sondern wie das Problem gelöst werden kann. Es werden alle am Konflikt Beteiligten mit einbezogen und die Fähigkeit, Konflikte eigenständig zu lösen, wird gestärkt. MediatorInnen helfen den Konfliktparteien, Lösungen zu finden, die für beide Seiten zufriedenstellend sind.

Dies erfolgt in ein oder mehreren Sitzungen – an einem Tisch – zusammen mit der Mediatorin. Die Mediatorin verpflichtet sich dabei zur Allparteilichkeit und aufrichtigen Neutralität.

Ziel der Mediation ist eine zufriedenstellende, sachgerechte sowie faire und dauerhafte Lösung für alle Beteiligten. Sie wird als verbindliche Vereinbarung von allen unterzeichnet und umgesetzt.

Wie läuft eine Mediation ab?

Phase 1: Eröffnung/Äußerer Rahmen, Vereinbarungen
Phase 2: Darstellung der jeweiligen Sichtweisen, Positionen und Streitpunkte
Phase 3: Konfliktklärung, Interessen werden benannt, Bedürfnisse geäußert
Phase 4: Lösungsmöglichkeiten werden gesammelt und entwickelt
Phase 5: Vereinbarung

Voraussetzungen für eine Mediation:

Freiwilligkeit der Konfliktbeteiligten
Neutralität und Akzeptanz des Mediators
Bereitschaft zur Offenheit und Fairness
Kommunikationswilligkeit- und fähigkeit

Nutzen Sie die Chance für einen neuen Weg der Konfliktlösung im Rahmen einer modernen Verhandlungslösung!

Kosten

Tätigkeit als Rechtsanwältin

Die Vergütung richtet sich grundsätzlich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz. Die vorgesehenen Gebühren richten sich nach dem Gegenstandswert.

Daneben besteht die Möglichkeit einer individuellen Honorarvereinbarung nach Stundensatz oder falls im Vorfeld bereits der erforderliche Zeit und Arbeitsaufwand absehbar ist, die Vereinbarung einer Pauschalvergütung.

Für eine Erstberatung wird im Rahmen einer Vergütungsvereinbarung eine Gebühr in Höhe von EUR 190,00 zuzüglich Mehrwertsteuer fällig. Die Erstberatung dauert ca. 1 Stunde. Hier wird ihre individuelle Situation besprochen und rechtlich bewertet sowie Vorschläge zur weiteren Vorgehensweise erörtert.

Rechtsschutzversicherungen tragen in der Regel nur die Kosten einer einmaligen familienrechtlichen Beratung. Eine Kostenübernahme für familiengerichtliche Verfahren erfolgt nicht.

Sofern Sie über eine Rechtsschutzversicherung verfügen, bringen Sie bitte zuerst zum erst Beratungsgespräch eine Kopie des Versicherungsscheins mit bzw. teilen Sie Name und Anschrift der Versicherung, die Versicherungsnummer sowie den Versicherungsnehmer mit.

In bestimmten Angelegenheiten übernimmt der Staat die Kosten der Rechtsvertretung. Dies hängt vor allem von Ihren Einkommens und Vermögensverhältnissen ab.

 

Tätigkeit als Mediatorin

Die Mediation wird nach einem vereinbarten Stundensatz abgerechnet, d.h. die Kosten richten sich in erster Linie nach der Dauer des Verfahrens.

Eine Sitzung dauert grundsätzlich ca. 90 Minuten. Je nach Umfang ist durchschnittlich mit ca. 4-5 Sitzungen zu rechnen.

Impressum

Zulassung:
Rechtsanwältin Del Negro ist in der Bundesrepublik Deutschland zugelassen und gehört der Rechtsanwaltskammer für den Oberlandesbezirk München an.

Aufsicht: 
Rechtsanwaltskammer für den Oberlandesbezirk München
Körperschaft des Öffentlichen Rechts
Tal 33, 80331 München
Rechtsanwaltskammer München

Maßgebliche berufsrechtliche Regelungen:
Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)
Berufsordnung (BORA)
Fachanwaltsordnung (FAO)
Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)
Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Union (CCBE)
Gesetz über die Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte in Deutschland (EuRAG)

Vermeidung von Interessenkonflikten:
Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen ist Rechtsanwälten die Wahrnehmung widerstreitender Interessen untersagt (§ 43a Abs. 4 BRAO). Vor Annahme eines Mandats wird deshalb immer geprüft, ob ein Interessenkonflikt vorliegt.

Berufshaftpflichtversicherung:
Allianz Versicherungs-Aktiengesellschaft
Königinstraße 28, 80802 München
Räumlicher Geltungsbereich für das gesamte Gebiet der Europäischen Union und die Staaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum

Außergerichtliche Streitschlichtung:
Bei Streitigkeiten zwischen Rechtsanwälten und Auftraggebern besteht auf Antrag die Möglichkeit der außergerichtlichen Streitschlichtung bei der regionalen Rechtsanwaltskammer München (gemäß § 73 Abs. 2 Nr. 3 i.V.m. § 73 Abs. 5 BRAO) oder bei der Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft (§ 191f BRAO) bei der Bundesrechtsanwaltskammer, im Internet zu finden über die Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer (www.brak.de oder per E-Mail: schlichtungsstelle@brak.de).

Kontakt

Anfahrt München:

Die Rothenfelser Straße befindet sich im Stadtteil Neuaubing.

Öffentliche Verkehrsmittel:
S 4 Haltestelle Leienfelstraße oder Aubing
S 8 Haltestelle Neuaubing
Die Kanzlei ist von den Haltestellen innerhalb von 10 Gehminuten zu erreichen

Bus 162 ab Pasing, Haltestelle Plankenfelser Straße
Die Kanzlei ist von der Haltestelle innerhalb von 3 Gehminuten zu erreichen

Auto:
Parkmöglichkeiten vor dem Haus

 

Anfahrt Landsberg am Lech:

Der Hauptplatz befindet sich unmittelbar im Altstadtkern von Landsberg.

Auto:

Parkmöglichkeiten: Parkgarage Schloßberg

Bahn:

Die Kanzlei ist vom Bahnhof Landsberg innerhalb von 5 Gehminuten zu erreichen.

 

 

Copyright
© 2017 Tanja Del Negro